+41 (0)61 751 52 51    Mo. - Fr. 07:15 - 11:45 | 12:45 - 17:00    verleih@kostuemkaiser.ch

Neue Einzelteile

Einige Accessoires lassen wir bei unseren langjährigen Partner, aber auch bei Firmen auf die wir frisch gestossen sind, herstellen. Nach und nach treffen so neue Stücke ein. Sie sind nach genauen Vorgaben für uns produziert worden, und wurde grösstenteils von Hand hergestellt.

Die neusten Stücke:

  • ein Schuh aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Der Rechte und der Linke Schuh sind identisch. Auf die Ergonomie der Füsse wurde erst später Rücksicht genommen. Dieser Schuh wird von unserem Soldaten der Ordonnanz 1852 getragen, ein weiteres Paar mit Nägeln beschlagen wird den Soldaten 1861 zieren.
  • ein Schuh mit Schuhschnallen aus dem 18. Jahrhundert. Hier die elegantere Ausführung mit der glatten Seite des Leders nach aussen. Drei weitere Paare sind mit der rauen Seite nach aussen.
  • ein französischer Soldatensäbel aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Schuss- und Stichwaffen wurden damals oft aus Frankreich bezogen, da sich dort grosse Manufakturen befanden.
  • Bajonette mit Scheiden aus dem 18. Jahrhundert
  • Eine 2.4 Meter lange Halbarte aus dem 15. Jahrhundert
  • Ein einfacher Beutel, auch Schnappsack genannt, wie sie im 17. Jahrhundert sehr verbreitet waren

Daneben sind wir auch noch mit der Aufarbeitung von Originalmaterial beschäftigt. Hier mal ein paar Knöpfe ersetzen, dort einen Lederriemen erneuern.

  • 1_Schuhe_1850
  • 2_Schuhe_1760er
  • 3_Degen
  • 4_Bajonette
  • 5_Hellebarde_Murten
  • 6_Schnappsack

Kopfbedeckungen

Auch fertig geworden ist der Tschako für den Berner 1816. Im Vergleich zum späteren Modell ist der Pompon einfarbig, zudem gibt es Variationen beim Schild und den Schuppenbändern.
Als nächstes wird ein Tschako 1852, der sogenannte Zigerstock, reproduziert. Den Schild haben wir bereits schon geformt und mit schwarzem Schellack mehrfach gestrichen. Dadurch erhält er die nötige Stabilität. Die Unterseite wurde grün gestrichen.

  • 1_Berner_Tschako_1816
  • 2_Tschakoschild_1852
  • 3_Tschakoschild_1852
  • 4_1852_Schild_gruen


Gamaschen 1852

Im Gegensatz zu den bereits schon hergestellten Gamaschen sind die tuchenen "Kamaschen" der ersten eidgenössischen Armee im Reglement 1852 etwas detaillierter beschrieben. Sie haben einen breiten ledernen Steg und je drei sogenannte "Schlick". Mittels dieser Lederriemchen kann die Gamasche im oberen Bereich weiter gemacht werden, um sie über der Hose zu tragen. Da wir auch nach längerer Suche kein dem Reglement entsprechendes Original mehr gefunden haben, haben wir uns so nah wie möglich ans Reglement gehalten. Ob und wieviele solche der Ordonnanz entsprechende Gamaschen getragen wurden ist unklar.

  • 1852_Gamaschen
  • 1852_Gamaschen_Detail

Um eine Email zu erhalten, wenn ein neuer Blog-Eintrag erscheint, bitte hier die Email-Adresse eintragen:

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.